Brandverdacht in der Gartensiedlung

Am 21.12.2019 meldeten Passanten um 11:50 Uhr bei der Stadtfeuerwehr eine Rauchentwicklung in/bei einer Gartenhütte in der Gartenfeldsiedlung. Sie selbst konnten bei einer Nachschau niemanden sehen, alles war geschlossen und versperrt.

Nach Alarmierung der Feuerwehr fuhr der Tank 1 zur angegebenen Adresse. Da das gesamte Areal versperrt war und auch auf Zurufe niemand reagierte, wurde der Gartenzaun unter Verwendung von 2 Steckleitern überwunder. Die Einsatzmannschaft konnte als Rauchquelle einen Selchofen ausmachen, der Ofen war zwar in Betrieb, stellte jedoch keine Gefahr dar.

Ein Dank ergeht hier auch an die aufmerksamen Nachbarn, es ist besser einmal öfter zu alarmieren, als sich auf andere zu verlassen.

Nach nochmaliger Kontrolle rückte die Mannschaft nach 20 Minuten wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzt waren:

FF Tulln mit Tank 1 mit 6 Mann.

Galerie

Pressebilder