Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der S5

hp_IMG_7210_01.jpg
Am 04.02.2012 wurde die Stadtfeuerwehr Tulln um 20:16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der S5 Richtung Wien alarmiert. 
Ein mit drei jungen Männern besetzter Mitsubishi Colt war aus bislang ungeklärter Ursache bei Strkm. 73.0 rechts von der Fahrbahn abgekommen, durchbrach den Wildschutzzaun und kam erst in einem Graben zum Stillstand. 
Nach der Erstversorgung durch das Notarztteam des Roten Kreuzes Tulln wurde der Beifahrer ins Landesklinikum Weinviertel Stockerau und der Lenker sowie der dritte Insasse ins Landesklinikum Donauregion Tulln gebracht. 
Nach der Aufnahme durch die Autobahnpolizei wurde das Unfallfahrzeug mit dem Kranfahrzeug geborgen, auf das Wechselladefahrzeug verladen und nach Tulln transportiert. Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln waren um 22:03 Uhr wieder eingerückt. 
Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Tanklöschfzg. 3, Wechselladefzg. 2 mit Wechselladeaufbau-Abschlepp, Kranfzg mit 12 Mitglieder
Rotes Kreuz Tulln mit Notarztwagen und Rettungstransportwagen
Autobahnpolizei Stockerau mit zwei Fzg.
Autobahnmeisterei der ASFINAG

Galerie

Pressebilder