Einsatz nach Verkehrsunfall

Am 24. September alarmierte die Rettungsdienstleitstelle die Freiwillige Feuerwehr Tulln-Stadt zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen im Stadtgebiet.

Es wurde festgestellt, dass ein PKW nach der Kollision im Kreuzungsbereich einen Verteilerkasten zerstörte, wodurch offene Kabeln auch diesen berührten. Dadurch stellte die Feuerwehr vorerst nur den Brandschutz sicher. Nach der Freigabe der Unfallstelle für die Bergungsarbeiten durch Polizei und EVN, ist die beteiligte Limousine mittels Krans des Wechselladefahrzeuges auf das Abschleppfahrzeug verladen worden. Das Wechselladefahrzeug transportierte den zweiten Wagen ab. Danach banden die Kameraden ausgelaufene Betriebsmittel, Trümmer wurden von der Fahrbahn beseitigt, im Anschluss gab die Polizei die Verkehrswege wieder frei.

Um 22:08 rückte die FF Tulln-Stadt wieder ein.

Eingesetzt waren:

Galerie

Pressebilder