Kommandantenfahrzeug

Kommandantenfahrzeug
KDTF
Taktische Bezeichnung
KDTF
Marke, Typ
Suzuki Grand Vitara 1.9 DDiS
Hauptabmessungen (L x B x H)
4115 x 1870 x 1695 mm
Hubraum, Abgasnorm
1.870 cm³ / Euro 4
Getriebeart
5-Gang Getriebe manuell
Baujahr
Besatzung
1:3
Funkrufname
Kommando Tulln
Kennzeichen
TU-10FW
KFZ-Zusätze
Klima, permanenter Allrad, Zentralverriegelung
Fahrerassistenzsyst.
Antiblockiersystem (ABS)
Motorleistung
95 kW (130 PS)
Gewicht
1.870 kg
Indienststellung
Aufbaufirma
Eigenumbau
Digitalfunk BOS Austria
ISSI 02372273

Fahrzeugbeschreibung

Dieses Fahrzeug wurde gebraucht angekauft und in Eigenleistung als Kommandantenfahrzeug adaptiert. Der kurze Radstand und das gute Wendigkeitsverhalten haben sich als sehr hilfreich im Stadtverkehr bestätigt.

Fahrzeugdetails

Die Sondersignalanlage besteht aus einem LED-Warnlichtbalken, einer Pressluft-Folgetonhornanlage sowie jeweils zwei im Kühlergrill sowie in der Hecktüre integrierten LED-Blitzleuchten. Zusätzlich zum analogen Fahrzeugfunkgerät ist das Einsatzfahrzeug mit einer Ladeschale für ein digitales Handfunkgerät ausgestattet.

Fahrzeugverwendung

Dieses Fahrzeug dient zum raschen Erreichen des Einsatzortes für den Kommandanten, dessen Stellvertreter oder den Offizier vom Dienst (OvD) um vor Ort die Lage zu erkunden, eine Führungsstelle zu errichten und die Leitung und Koordination der Einsatzkräfte vorweg zu übernehmen (Einsatzleiter). Weiters nimmt der Sachbearbeiter für Vorbeugenden Brandschutz damit seine Verhandlungstermine wahr. Das Kommandantenfahrzeug wird auch als Begleitfahrzeug eingesetzt, wenn mehrere Einsatzfahrzeuge im Zugsverbund (z.B. im Rahmen des NÖ Katastrophenhilfsdienstes) in ein Einsatzgebiet unterwegs sind.

Galerie